Whatever

In my heaven...

jaja, alte Zeiten. Irgendwie war mir danach, "alte Lieder" zu hören - was anderes als Musical.



Joa. Alte Zeiten. Irgendwie schmerzt das Gefühl an das zu denken, was einst war...damals...das klingt so als ob eine Ewigkeit vergangen ist. Vielleicht ist es auch so...vielleich fühlt es sich auch nur so an, weil vieles sich geändert hat.

Hm. Heut lief ein Lied im Radio, wo ich mir einfach nur dachte, ich müsst das Ding nehmen und es aus'm Fenster werfen.
Es schmerzt noch immer... ;/

....Negative is irgendwie toll *g* ...obwohl die Arschis aufn Nightwishkonzi ja net so begeistert waren. Ich fands toll und die Ayo auch. Rofl. Auf irgendwen war'se auch "scharf"...looool. irgend'nen bassist oder gitarist..

Soviel zu tun. Mein Tag müsste 48 Stunden haben.
[Apropos, wusstet ihr, dass der Tagesrhythmus eines "Schwarzen" eigentlichauf 28 Stunden ausgelegt ist..?]

Streß und ich habe keine Vorstellung, wie das alles zu schaffen ist. Seufz. Und ich kann auch den ganzen Tag nicht immer nur entrümmpeln..schaff ich net...leider bin ich auch der Mensch, der dann wirklich ABSOLUT keinen Bock mehr hat, was zu machen und dann kann ich mich auch nicht dazu aufraffen. tzäs.

müde. Geh jetzt gleich ins Bett und zieh mir Beethoven's Neunte rein ♥

Schon lang net mehr gehört. Ich liebe es, rofl, wenn die Violinen die Melodie fröhlich streichen und die Cellos es "verneinen" und dagegen brummen ...Und die hellen Streicher dann weiter machen und die Dunklen, dann immer fragmentartiger es übernehmen und zum Schluss dann komplett mit einsteigen. HACH!

Wer mir jetzt sagen kann, OHNE NACHZUGUCKEN, wer den Text zu "Freude schöner Götterfunken" (der letzte Teil der Sinfonie) geschrieben hat, bekommt nen Bussi und Lolli :P
7.6.07 00:32


 [eine Seite weiter]

Spirit:

Air:

Earth:

Water:

Fire:
Dum di dum





Gratis bloggen bei
myblog.de